Die schönsten Wanderungen in und um Saltaus

Wandervorschläge für das Passeiertal

Von Vernuer zum Obiselsee und zum Saltauser Joch

Von Saltaus mit dem Auto in Richtung Riffian fahren, etwas vor dem M-Preis rechts die Straße in Richtung Vernuer und Öberst einbiegen. Beim Oberöbersthof parken. Von dort aus durch Wiesen und Wald entlang der Markierung 21 a bis zum Kamm. Dann den Hang talwärts queren weiter bis zur Unteren Obiselalm. Dann nord- und taleinwärts weiter zur schönen Oberen Obiselalm mit dem malerischen Obiselsee. Wer hier noch Kraft hat, steigt weiter auf bis zum Saltauser Joch auf 2.286 m. Für den Rückweg erst steil hinunter zur Vernueralm, dann auf die Straße und hinauf zum Oberöbersthof. Die mittelschwere Wanderung ist technisch nicht allzu anspruchsvoll; allerdings braucht es Kondition, da es z.T. sehr steil aufwärts geht (Gehzeit ca. 5 h).

Von Magdfeld zur Faglsalm und zum Faglssee

Von Saltaus aus in Richtung St. Martin in Passeier fahren. Nach ca. fünf Minuten, noch vor dem Dorfzentrum St. Martin, rechts in Richtung Magdfeld abbiegen. Beim gleichnamigen Gasthaus vorbeifahren, die Forststraße entlang bis zum nächsten Parkplatz auf der linken Seite. Über die breite Forststraße einige Minuten in Richtung Fagls und Valser Alm, dann links in einen Waldsteig mit der Markierung Faglsalm einbiegen. Steil durch den Wald empor bis zur Faglsalm auf 1.979 m. Von dort aus ca. 15 Minuten südwärts über einen felsigen Steig hinauf bis zum Faglssee. Wer mag, erklimmt noch die nahe Sattelspitze mit 2.134 m. Zurück zum See und über den Waldsteig und bis zu den Rapphöfen zurück nach Magdfeld. Eine mögliche Variante: Vom Faglsee aus in ca. einer Stunde quer über den Kamm bis zur Valser Alm; über das Kalmtal den breiten Forstweg entlang zurück zum Gasthof Magdhof (Gehzeit ca. 5 – 6 h).

Von Pfelders über den Panoramaweg zur Faltschnaltalm

Diese einfache bis mittelschwere Wanderung ist auch mit gehfreudigen Kindern gut zu schaffen. Mit dem Auto von Saltaus aus bis nach Pfelders zum großen Parkplatz vor dem Dorf. Von dort aus mit der Umlaufbahn hinauf zur Grünbodenhütte. Entlang der Markierung „Panoramaweg“ in einer Stunde bis zur Faltschnaltalm wandern. Der Pfad schlängelt sich entlang des Bergrückens, es geht mal aufwärts, mal abwärts, aber nie länger steil hinauf. Die schöne Faltschnaltalm bietet sich für das Mittagessen an. Anschließend weiter in Richtung „Lazinshof“ und auf dem breiten Wanderweg in ca. einer ¾ Stunde wieder zurück nach Pfelders (Gehzeit ca. 3 h).

Familienwanderung zum Kalmtaler Wasserfall

Von Saltaus aus dem Passerdammweg folgen, vorbei an der Fraktion Quellenhof bis nach Neuhaus vor St. Martin in Passeier. Die Staatsstraße überqueren, zur Pension Passerblick spazieren und dort dem Schild „Wasserfall“ folgen. Nach einem kurzen Waldweg erreichen Sie den tosenden Wasserfall. Dort stürzen die Wassermassen 48 Meter in die Tiefe.

AUF EINEN BLICK
Wandervorschläge im Passeiertal

passeier.it

Wanderkarte Passeiertal

sentres.com