Tosend die wilde Passer, dicht die Wälder, lieblich die Apfelwiesen und Weinberge

Darin eingebettet wie ein Nest das Dorf Saltaus. Hier, in der südlichsten Ortschaft der Gemeinde St. Martin in Passeier, trifft die mediterrane Vegetation des Meraner Landes auf das waldreiche, alpine Passeiertal. Die Kurstadt Meran ist nah, genauso wie das ursprüngliche Dorfzentrum von St. Martin in Passeier. Der naturbelassene Passerfluss verbindet beide Ortschaften miteinander. Er entspringt am Timmelsjoch und fließt durch Saltaus bis nach Meran.

Auf auf zum lustigen Wandern
Wanderurlaub in Saltaus im Passeiertal

Das Glück beim Wandern finden…

Die Natur in Saltaus bei Meran weckt die Entdeckerlust und Bewegungsfreude: Beides vereint sich wunderbar im Wandern. Sanfte Waalwege führen durch Weinhänge und Laubwälder. Das Hirzer-Wandergebiet birgt schöne Wanderwege für Familien und wunderbar urige Almen. Beim Aufstieg hilft die Hirzer Seilbahn. Die Wanderwege in Saltaus und im Passeiertal fordern aber auch heraus: Wer den Hirzer erklimmt, steht am 2.781 m hohen Gipfelkreuz und blickt bis zu den Dolomiten. Danach bringt der Europäische Fernwanderweg E5 Wanderer zurück ins Tal.

mehr erfahren
Das Aktivdorf Saltaus

Intensive Erlebnisse in der Natur…

Wer die Natur und die Bewegung liebt, auf den wartet in Saltaus bei Meran jeden Tag ein neues Abenteuer. Wohl keine Fraktion in Südtirol kann mit einer solchen Fülle an Sport- und Aktivmöglichkeiten aufwarten: Paragleiten, Wandern und Mountainbiken am Hirzer. Kanufahren, Rafting, Canyoning und Fliegenfischen an und auf der Passer, Südtirols schönstem Wildfluss. Rennrad- und Motorradfahren am Timmelsjoch und Jaufenpass. Genussvoll Nordic Walken und E-Biken am Passerdamm. Tennisspielen neben dem Camping Passeier oder Golfen im Nachbarort.

mehr erfahren
aragleiten in Saltaus im Passeiertal hoch über Meran
Von Schildherren und Freiheitskämpfern
Saltaus, ein Dorf mit Geschichte

Von Schildherren und Freiheitskämpfern…

Vermutlich war das heute so quirlige Dorf schon zur Römerzeit besiedelt. Der Ortsname Saltaus stammt vom lat. „saltus“, die Schlucht, ab. Im Jahr 1230 wurde erstmals der Schildhof Saltauserhof erwähnt, der den Grafen von Tirol einst als Zollstation diente. Zu Beginn des 14. Jh. wurden einige Passeiertaler Bauern als Gegenleistung für Ihren Kriegsdienst in den niederen Tiroler Adelsstand erhoben und zu „Schildherren“. Während der Tiroler Freiheitskämpfe diente der zinnen-geschmückte Saltauserhof, der heute Gäste aus aller Welt empfängt, Andreas Hofer als Versteck.

Mehr erfahren
Diese Events in Saltaus darf man nicht versäumen

Veranstaltungen

Duftende Apfelblüten rund um Saltaus und dem Passerdamm
Veranstaltungen 2019

Psairer Langis

Mitte April erwacht die Natur des Passeiertales wieder zum Leben: Die Veranstaltungsreihe „Psairer Langis“ feiert…
Picknick im Hirzergebiet, was will man mehr?
Veranstaltungen 2019

Tallner Sunntig

Von Mai bis Oktober laden die Gastbetriebe und Hütten des Hirzer Wandergebiets einmal pro Monat…
Farbenreiche Herbstwanderungen im Passeiertal
Veranstaltungen 2019

Psairer Herbst

Geselligkeit und herzhafte Hausmannskost auf urigen Almen. Draußen leuchtet die Natur in goldenem Licht. Blätter…
Tandempilot Stefan erzählt

"Von der Freiheit beim Fliegen..."

Vor zehn Jahren bestand Stefan die Gleitschirmflugprüfung. Drei Jahre später erhielt er die Doppelsitzer-Flugberechtigung. Seitdem nimmt der Tandempilot aus Saltaus Passagiere mit und zeigt ihnen die Sarntaler Alpen von oben. Der Infostand des Tandemclubs Ifinger liegt gleich gegenüber der Hirzer Seilbahn. Im Interview erzählt Stefan von der Faszination Fliegen.

Die schönsten Wanderungen in und um Saltaus

Wandervorschläge für das Passeiertal

Passeirer Schildhöfeweg in Saltaus bei Meran

Familienwanderung
von Schildhof zu Schildhof

Saltauser Waalweg
Maiser Waalweg

Durch Wald und Wiesen
nach Schenna oder Meran

Von Saltaus nach Riffian über den Rösslsteig

Auf dem Rösslsteig
durch Wald und Wiesen

Übernachten in Saltaus

Unterkünfte

mehr erfahren